Freitag, 24. März 2017

Rezension: Was fehlt, wenn ich verschwunden bin

Lilly Lindner


Seiten: 400
Erscheinungsdatum: 19.2.2015
Format/Preis: 
Taschenbuch: 7,99€
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-7335-0040-5





Inhalt

»Warum isst du nicht mehr, April?«

April ist fort. Seit Wochen kämpft sie in einer Klinik gegen ihre Magersucht an. Und seit Wochen antwortet sie nicht auf die Briefe, die ihre Schwester Phoebe ihr schreibt. Wann wird April endlich wieder nach Hause kommen? Warum antwortet sie ihr nicht? Phoebe hat tausend Fragen. Doch ihre Eltern schweigen hilflos und geben Phoebe keine Möglichkeit, zu begreifen, was ihrer Schwester fehlt. Aber sie versteht, wie unendlich traurig April ist. Und so schreibt sie ihr Briefe. Wort für Wort in die Stille hinein, die April hinterlassen hat.

Montag, 20. März 2017

Rezension: City of Bones

Chroniken der Unterwelt 1

Cassandra Clare


Originaltitel: City of Bones
Seiten: 504
Erscheinungsdatum: 1.1.2008
Format/Preis: Gebunden: 17,99

                       Taschenbuch: 13,99€
Verlag: Arena
ISBN: 978-3-401-06132-0



Inhalt

Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace.
Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Sonntag, 19. März 2017

Rezension: Meine geniale Freundin

Elena Ferrante
Image
Originaltitel: My Brilliant Friend
Seiten: 422
Erscheinungsdatum: 29.8. 2016
Format/Preis: Gebunden: 22,00€
Verlag: Suhrkamp

ISBN: 978-3-518-42553-4





Inhalt

Sie könnten unterschiedlicher kaum sein und sind doch unzertrennlich, Lila und Elena, schon als junge Mädchen beste Freundinnen. Und sie werden es ihr ganzes Leben lang bleiben, über sechs Jahrzehnte hinweg, bis die eine spurlos verschwindet und die andere auf alles Gemeinsame zurückblickt, um hinter das Rätsel dieses Verschwindens zu kommen.
m Neapel der fünfziger Jahre wachsen sie auf, in einem armen, überbordenden, volkstümlichen Viertel, derbes Fluchen auf den Straßen, Familien, die sich seit Generationen befehden, das Silvesterfeuerwerk artet in eine Schießerei aus. Hier gehen sie in die Schule, die unangepasste, draufgängerische Schustertochter Lila und die schüchterne, beflissene Elena, Tochter eines Pförtners, beide darum wetteifernd, besser zu sein als die andere. Bis Lilas Vater seine noch junge Tochter zwingt, dauerhaft in der Schusterei mitzuarbeiten, und Elena mit dem bohrenden Verdacht zurückbleibt, eine Gelegenheit zu nutzen, die eigentlich ihrer Freundin zugestanden hätte.

Sonntag, 12. März 2017

Rezension: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

J.K.Rowling


Originaltitel: Fantastic Beasts and Where to Find Them
Seiten: 304
Erscheinungsdatum: 14. Januar 2017
Format/Preis: Hardcover: 19,99€
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-55694-3


Quelle


Inhalt

Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er.

Sonntag, 5. März 2017

Kurze Vorstellung

Hallo und schön, dass du auf diesem Blog gelandet bist!


Ich möchte mich in diesem Post kurz vorstellen und euch mitteilen,
was ihr hier zukünftig finden werdet.